Was ist und was macht Bartöl – Kurz erklärt

Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Wussten Sie, dass rund 55% der Männer auf der ganzen Welt Gesichtsbehaarung tragen?

Es wird geschätzt, dass über ein Drittel der amerikanischen Männer einen Bart hat. Tatsächlich haben Bärte in den letzten Jahren einen dramatischen Anstieg der Popularität erlebt – mit verschiedenen Stilen wie dem Van Dyke, Garibaldi und dem Balbo-Stil (gespielt von dem gefeierten Schauspieler Robert Downey, Jr.), die man häufig sieht, wenn man die Straße entlang geht.

 

Der Anbau eines Bartes ist mehr als nur ein modisches Statement, er hat tatsächlich einige Vorteile. Laut den Untersuchungen der University of Southern Queensland über die Gesundheit des Bartes können Bärte helfen, 95% der schädlichen UV-Strahlen der Sonne zu blockieren. Das bedeutet, dass ein Bart das Risiko für Hautkrebs deutlich senken kann.
Leiden Sie an Allergien? Das Wachsen eines Bartes kann Staub und Pollen einfangen und als Filter dienen, um lästige Allergene aus der Nase und den Atemwegen fernzuhalten. Bärte helfen auch, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, indem sie eine zusätzliche Schutzschicht gegen die Witterungseinflüsse bilden.
Wenn Sie von Hautkrankheiten wie Akne müde sind, legen Sie Ihr Rasiermesser weg! Die Rasur kann Kerben verursachen, die Bakterien anziehen, und die tägliche Rasur kann Bakterien auf das ganze Gesicht ausbreiten, die die Haut reizen und zu pochenden eingewachsenen Haaren, Ausschlägen und möglicherweise sogar Infektionen führen.
Obwohl das Züchten eines Bartes Tonnen von Vorteilen hat (ganz zu schweigen von einem gepflegten Bart), weiß fast jeder Mann, der jemals versucht hat, sich einen Bart wachsen zu lassen, dass das Züchten eines Bartes mit seinen eigenen Herausforderungen einhergeht.
Wenn Sie jemals Bartjucken, Bartschuppen oder Bärenschuppen erlebt haben (ja, es gibt ein Wort dafür!), ob Sie sich in der Stoppelfase befinden oder stolz einen Vollbart tragen, es gibt nur ein erstaunliches Produkt, das Sie benötigen, um Unannehmlichkeiten zu lindern, das Bartwuchs zu unterstützen und aufrechtzuerhalten – und dieses Produkt ist Bartöl.
Im folgenden Artikel besprechen wir, was Bartöl ist, was es von anderen Pflegeprodukten unterscheidet, die erstaunlichen Vorteile von Bartöl, wie und wann es anzuwenden ist und vieles mehr

Was ist Bartwuchsöl?

Wenn Sie nur in ein Produkt investieren könnten, um Ihren Bart zu pflegen, zu hydratisieren und zu pflegen – es wäre Bartöl. Etwas Bartöl reicht aus, um fliegendes Haar zu zähmen oder Bärenschuppen zu beruhigen. Und mit zugesetzten ätherischen Ölen dient Bartöl als natürliches Parfum – mit seinem holzigen, männlichen Aroma.
Eine belebende Mischung aus natürlichen Trägerölen und berauschenden ätherischen Ölen, lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, was ein erstklassiges Bartöl ausmacht.

Trägeröl

Es handelt sich um rein natürliche Öle, die hauptsächlich aus Nüssen und Samen von Pflanzen gewonnen werden und hauptsächlich zur Verdünnung von ätherischen Ölen verwendet werden. Ihre Vorteile gehen jedoch weit über das bloße “Tragen” von starken ätherischen Ölen hinaus. Jedes Trägeröl hat seine eigenen einzigartigen medizinischen Eigenschaften und einige sind besser als andere, wenn es der Haut und den Haaren feuchtigkeitsspendende und heilende Eigenschaften verleiht. Einige der beliebtesten Trägeröle für Haar und Haut sind Kokosöl, Jojobaöl, Mandelöl und Moringaöl. Obwohl diese unglaublich gut für das Haar funktionieren – stellen Sie sich vor, Sie haben den stechenden Geruch von Kokosöl im Bart!
Arganöl ist eine ausgezeichnete Wahl, um Ihren Bart zu hydratisieren und zu pflegen, da es das Haarwachstum fördert und Haarschäden repariert. Aus der Frucht des in Marokko heimischen Arganbaums gewonnen, ist das Arganöl reich an Öl- und Linolfettsäuren, Vitamin A und E und heilenden Antioxidantien. Tatsächlich verwenden Kosmetikunternehmen Arganöl in ihren erstklassigen Anti-Aging-Formulierungen und Akneprodukten. Wenn es um die Bartpflege geht, ist Arganöl ein erstaunlicher, nicht fettender, natürlicher Leave-in-Conditioner, der für Glanz sorgt und hilft, Krausen zu reduzieren. Das Arganöl dringt tief ein, um das Bartwuchs zu fördern und die Follikel zu reparieren, und sein neutraler Geruch vermischt sich gut mit ätherischen Ölen, so dass Ihr Bart gut riecht!

Ätherische Öl

Wenn es darum geht, den richtigen Duft für Bartöl zu wählen, ist es am sichersten, zu einem Duft zu passen, der kraftvoll, sauber und maskulin ist. Das Wachsen eines Bartes wird dich bereits männlich aussehen lassen, aber um männlich zu riechen, gibt es nur wenige Dinge, die männlicher sind als der Geruch von frisch geschnittenem Holz. Ätherisches Zedernholzöl wird Sie nicht nur so riechen lassen, als wären Sie gerade aus dem Wald getreten, sondern es hat auch einige unglaubliche Eigenschaften, wie z.B. ein hervorragender antiseptischer, antibakterieller, antimykotischer und stimmungsvoller Aufzug.
Kombiniert mit den heilenden Eigenschaften des Arganöls, wird diese Bartölmischung nicht nur das Gefühl vermitteln, dass Sie sich robust und bereit sind, den Tag in Angriff zu nehmen, sondern auch helfen, Bart-Juckreiz zu bekämpfen, Infektionen zu verhindern und die wertvollen Fusseln in Ihrem Gesicht zu nähren und zu reparieren.
Bartöl ist letztendlich der Unterschied zwischen einem Bart, der aussieht, als hättest du vergessen, dich ein paar Monate lang zu rasieren – und einem weichen, entwirrten, gut gepflegten Bart, den du und deine Umgebung zu schätzen gelernt haben.

Was macht Bartöl?

Mit einfachen Worten, Bartöl hilft bei der Bartpflege. Wenn Sie etwas Bartöl auf Ihren Bart tupfen, fühlt er sich weniger zottig und weniger trocken an. Sobald Sie auf etwas Öl schmieren, können Sie Ihre Hand durch Ihren Bart laufen lassen und Verflechtungen lösen und spüren, wie Ihre raue strohhaltige Mähne weich und handlich wird.
Aber ist Bartöl wirklich notwendig?
Nun, wenn Sie eine gute Genetik haben und schon immer ein dickes Wachstum ohne Trockenheit oder Schuppen hatten, dann können Sie vielleicht einfach ohne Bartöl davonkommen.
Aber wie viele von uns haben so viel Glück?
Sie sehen, es geht nicht nur darum, ein gesundes Haarwachstum im Gesicht zu haben, sondern auch darum, eine gesunde Haut darunter zu haben. Durch die Verwendung von Bartöl wird Ihre Gesichtshaut vor Umwelteinflüssen wie Luftverschmutzung und wechselhaftem Wetter geschützt und Ihre Haarfollikel werden Ihnen für die Pflege danken.
Bei regelmäßiger Anwendung werden Sie in der Lage sein, Spliss, Bartschuppen und Juckreiz zu beseitigen und polierter und präsentabler zu erscheinen. Dies sind einige der Gründe, warum die meisten Männer Bartöl als ihren ultimativen Retter ansehen.

Wird geladen ...

 

Entdecke mehr

Bartpflege

Was ist und was macht Bartöl – Kurz erklärt

Wussten Sie, dass rund 55% der Männer auf der ganzen Welt Gesichtsbehaarung tragen? Es wird geschätzt, dass über ein Drittel der amerikanischen Männer einen Bart hat. Tatsächlich haben Bärte in den letzten Jahren einen dramatischen Anstieg der Popularität erlebt – mit verschiedenen Stilen wie dem Van Dyke, Garibaldi und dem Balbo-Stil (gespielt von dem gefeierten

News

News: Buchungen, Preise & Mehr

Unsere Neuigkeiten, News und aktuelles. Wir bauen unser Online Auftritt immer weiter, machen es Sicherer, praktischer und Benutzerfreundlicher und gehen unsere Kunden Wünsche Nach. Neue Preise ab März 2019 Um unsere Dienste Verbessern, Optimieren und auch unser Betrieb aufrecht halten zu können haben uns unsere Preise Optimiert, das auch neben bearbeitung von einige Diensten. Wir

Noch kein Termin?

Buche jetzt dein Termin bei Kasrabarbier

Scroll to Top